News

Weltnierentag am 13. März 2014 – Ihre persönlichen Werte

4. März 2014

Manchem ist schon eine Laus über die Leber gelaufen – aber hier prüfen wir Sie auf Herz und Nieren!

Schwerarbeiterin Niere

Etwa 1 Liter Blut fließt jede Minute durch die Nieren. Jeden Tag filtern sie 200 Liter Wasser und produzieren damit 1 bis 2 Liter Urin. Sie scheiden Abfallstoffe und Gifte aus unserem Körper aus und regulieren den Wasser- und Mineralstoffhaushalt.

Die unerkannte Volkskrankheit

Nieren verlieren im Laufe des Lebens ganz langsam ihre Funktionsfähigkeit – meist unbemerkt und schmerzlos. Aber es gibt Begleiterscheinungen: Hoher Blutdruck und Diabetes. Die chronische Nierenerkrankung breitet sich weltweit schnell aus. Heute leidet einer von zehn Menschen an chronischer Überlastung der Nieren – und die Zahl steigt. Schreitet die chronische Nierenerkrankung fort, so verliert die Niere allmählich die Fähigkeit zur Blutreinigung und Wasserausscheidung. Sie muss mit einer Maschine (Dialyse) unterstützt werden oder sogar durch Transplantation ausgetauscht werden. In Deutschland werden z. B. zur Zeit etwa 60.000 Menschen dauerhaft dialysiert. Bei schlecht funktionierenden Nieren treten zudem Herz-Kreislauferkrankungen gehäuft auf. Die Belastung und die Einschränkung der Lebensqualität für die Betroffenen und die Kosten für das Gesundheitssystem sind hoch.

Nierenstark ...

... so lautet die neue Programmatik der Deutschen Nierenstiftung - denn Früherkennung und Vorsorge sind einfach. Bereits der Hausarzt kann mit einem einfachen Blutdruck- und Urintest das allfällige Risiko einer chronischen Nierenerkrankung abklären. Bei erhöhtem Risiko bestimmt dann der Nephrologe oder Nierenfacharzt mittels Laboranalyse die Nierenfunktion genauer. Die Grundzüge der Therapie sind in vielen Fällen einfach: Es genügt, den Blutdruck und den Blutzucker zu kontrollieren und den Lebens- und Ernährungsstil anzupassen.

Sie finden uns ...

... am 13. März 2014 nach unserer Sprechstunde an unserem Stand im Eingangsbereich des Diakonissenkrankenhauses Mannheim (Haupteingang: Speyerer Straße 91-93, 68163 Mannheim):  Dr. med. Stefan Resch       Internist / Nephrologe Dr. med. Alexander Mandelbaum       Internist / Nephrologe, Hypertensiologe Dr. med. Wolfgang Wiegand       Internist / Angiologe, Lymphologe Dr. med. Manuela Winter       Internistin / Nephrologin, Hypertensiologin Telefon: +49 (o) 621 •  32 88 63 90 Telefax: +49 (o) 621 •  32 88 63 91 zentrum@dialyse-mannheim.de www.zero-arztpraxen.de